Mandalay, Tour

Myanmar / Mandalay

Frühstück auf der Dachterrasse. Das Essen ist super; Omelett, Fried Rice, Fruits. Der Kaffee ist erträglich, wenn ich ihn mit dem Tee mische. Ich lerne Nescafé zu schätzen.

(Amarapura / U-Bein-Bridge) Heute werde ich abgeholt und mache eine Tour zu vielen Sights im Umfeld: Pagode,  Monastery, Handwerkstätten (Goldplättchenhauer, Bildhauereien von Marmorbuddhas, Seidenweberei,  Kupferschmiede) und den Orten Sagaing, Ava und Amarapura / U-Bein-Bridge. Ich fahre Taxi, Boot, Pferdekutsche und gehe zu Fuß.

Am Ende des Tages schieben sich alle 5.000 Touristen gemeinsam über die U-Bein-Bridge. Sie hat kein Geländer und ist sehr stabil.

Mandalay, Zentrum

Myanmar / Mandalay

Curry-Restaurant in Mandalay, in der Nähe meiner Unterkunft. Ich mag Mandalay, nur ist sich jeder Straßenblock recht ähnlich, anders als in Yangon. Da es hier kaum lateinische Schrift gibt, kann ich die Straßennamen nicht lesen. Glücklicherweise sind viele mit arabischen Ziffern nummeriert.