Bergfest und Tauchkurs

Heute müsste ich Bergfest haben. Erst. Irre. Nochmal das Gleiche.
Morgens gehe ich Schnorcheln und auf der Suche nach Flossen buche ich einen Tauchkurs. Nachmittags tauche ich vor Gili T und sehe neben hunderten bunten Fischen eine Schildkröte, bestimmt 1m lang. Tauchen ist cool, man schwimmt unter den Fischen, statt über. Anschließend und ehrfurchtsvoll gedenke ich meines Bergfestes, das also auf den Kopf gestellt daher kommt wie am Nachthimmel der große Wagen. Fällt alles raus, und knapp unter dem Horizont muss der Nordstern sein.

Ex Tauchboot meiner Tauchschule, irgendwas wird da gerade draus gebaut

Nochmal etwas Sonnenuntergang

Gili Tralala

Indonesien / Gili Meno

Gili heißt Insel, und Tralala eigentlich Trawangan. Meist abgekürzt auf Gili T wird die Insel insbesondere angesteuert von partyfreudigen Menschen. Auf der Fähre von Bali nach Gili T fließen die ersten Biere und der Wunsch nach Wodka kommt irgendwo auf, morgens um 10:00. Außer zwei Herren über Sechzig und mir sind die anderen hundert Passagiere unter 30 Jahren alt. Der Bootsmann hat gute Laune und nennt Gili T abwechselnd Gili Par-T und Gili Tralala. Mir gefällt Tralala.

Ich fahre weiter nach Gili Meno, vielleicht 500m Wasser trennen die beiden Inseln. Meno punktet mit Ruhe, sofern man nicht mit Windrichtung aus Tralala wohnt. Ich kann die Parties dezent sehen und hören, und freue mich, hier zu sein.

Gili T und im Hintergrund Gunung Agung auf Bali