Schnorchelglück

Bali-See / Gili Meno

Relativ früh schnorchele ich los und schwimme nach wenigen Metern fast in eine dicke Schildkröte mein. Sie grast friedlich die bewachsenen Steine und Korallen ab. Ich wäre nahe genug, sie anzufassen, das Wasser ist flach und das Tier ungestört. Das lasse ich natürlich. Manchmal guckt sie auf. Ich umkreise sie ca 20 Minuten, dann schwimme ich weiter. Nach 10 Metern kommt noch eine, noch größer, ca 1m langer Panzer.

Green Turtle

Sie schaukelt in den Wellen hin und her, ich parallel zu ihr. Im Gegensatz zu ihr muss ich gegen die Strömung anschwimmen, die Schildkröten scheinen da immun zu sein. Wie auch immer das geht.

Den Rest des Tages genieße ich die Insel.

Blick von den Bungalows aus

Halbesjahr

Bali See / Gili Meno

Vor dem Sprung nach Malaysia bin ich nochmal auf Gili Meno mit weißem Sandstrand und türkisem Wasser, zum Abschied nehmen von Indonesien. Ein halbes Jahr ist jetzt um und meine letzte Etappe, Malaysia, fängt an.

Sundowner mit Blick auf Vulkan Mt. Agung, der noch vor sich hin pufft

Snorkelday

Indonesien / Gili Meno

Gestern habe ich quasi nichts gemacht, auch nicht gezeichnet, wenn ich das richtig sehe. Heute dafür: Geld abheben. Big adventure. Vorgestern waren zwei von drei ATMs kaputt, heute einer, den zweiten finde ich nicht, der dritte gibt mir Geld. Inklusive Reisefreundinnen treffen dauert das 3h. Wie schön, dass das hier geht.

Nachmittags schnorchele ich, einmal allein mit Turtlespotting, später mit den beiden Hamburgerinnen, die mich morgens animiert hatten, mit auf ihr Boot zu kommen. Es gibt ganz viel spotting, Turtles, darunter ein Riesenvieh vob 30 Jahren mit angehacktem Panzer, ich sage sieht aus wie Schiffsschraube. Muräne schwimmend 2,5m lang, Unterwasser Skulpturen, blaue Koralle, friendly Fish. Wir Schnorcheln fast bis zum Sonnenuntergang.

Wir im Boot zum Schnorcheln. Das Bild stelle ich nochmal ein, heller.

Eigentlich wollte ich abends noch zu einem Absacker rumkommen, nur, sorry ihr beiden Lieben, es wurde zu spät und war zu weit mit dem Weg. Ich wollte euch nicht versetzen.

Turtle City

Indonesien / Gili Meno

Auf meinem zweiten Tauchgang fahren wir nach Turtle City, und ja, sehen ca 6 Schildkröten und zwei Häuser aus Beton in der Größe von Hundehütten. Ich frage mich, wofür die mal sein sollten. Außerdem sehen wir viele andere schöne Tiere, ich gewöhne mich daran, unter Wasser atmen zu können, und auch meine Fortewegung wird etwas koordinierter.

Green Turtles

Erstaunlicherweise sind wir allein, die Nachbarn, Gili T, haben 25 Tauchschulen und mit 20 Personen besetzte Boote. Wir sind nur 5, inklusive zweier Lehrer.

Bergfest und Tauchkurs

Heute müsste ich Bergfest haben. Erst. Irre. Nochmal das Gleiche.
Morgens gehe ich Schnorcheln und auf der Suche nach Flossen buche ich einen Tauchkurs. Nachmittags tauche ich vor Gili T und sehe neben hunderten bunten Fischen eine Schildkröte, bestimmt 1m lang. Tauchen ist cool, man schwimmt unter den Fischen, statt über. Anschließend und ehrfurchtsvoll gedenke ich meines Bergfestes, das also auf den Kopf gestellt daher kommt wie am Nachthimmel der große Wagen. Fällt alles raus, und knapp unter dem Horizont muss der Nordstern sein.

Ex Tauchboot meiner Tauchschule, irgendwas wird da gerade draus gebaut

Nochmal etwas Sonnenuntergang

Gili Tralala

Indonesien / Gili Meno

Gili heißt Insel, und Tralala eigentlich Trawangan. Meist abgekürzt auf Gili T wird die Insel insbesondere angesteuert von partyfreudigen Menschen. Auf der Fähre von Bali nach Gili T fließen die ersten Biere und der Wunsch nach Wodka kommt irgendwo auf, morgens um 10:00. Außer zwei Herren über Sechzig und mir sind die anderen hundert Passagiere unter 30 Jahren alt. Der Bootsmann hat gute Laune und nennt Gili T abwechselnd Gili Par-T und Gili Tralala. Mir gefällt Tralala.

Ich fahre weiter nach Gili Meno, vielleicht 500m Wasser trennen die beiden Inseln. Meno punktet mit Ruhe, sofern man nicht mit Windrichtung aus Tralala wohnt. Ich kann die Parties dezent sehen und hören, und freue mich, hier zu sein.

Gili T und im Hintergrund Gunung Agung auf Bali