Singapur

Singapur

Das Dorm ist eine Kühl- und Dunkelkammer, darüber hinaus angemessen luxuriös für 35€. Das Bett im 12er Schlafsaal mit TV & Internet in der Koje.

In Singapur schaue ich mir die Stadtteile an, für die es mir letztes Mal zu heiß war, Little India und Bugis. Little India ist Little India, Bugis ist ein Altstadtteil mit viel Streetart und kleinen feinen und sehr persönlichen Shops.

WeiterlesenSingapur

Singapur – Java

Singapur – Indonesien / Yogyakarta

Frühstücksblick

Morgens frühstücke ich in der Club Street, wo ich am Abend vorher keinen Singapore Sling bekommen habe. Der Rest des Tages geht mit Reisen drauf. Flug Singapur – Jakarta – Yogyakarta, mit 3 h Aufenthalt in Jakarta. Singapur will mein Ausreiseticket aus Indonesien sehen.  Das gibt es natürlich noch nicht, weil ich weder weiß wann, noch von wo. Singapur-Frankfurt reicht ihm nicht. Nach längerer Diskussion erlässt er mir, vor Ort eins zu buchen. In Indonesien beim Visum ausstellen interessiert das niemanden.

Wir haben 45 min. Verspätung und der Flughafen Jakarta ist so weit ausgedehnt, dass ich erst 25 min vor Abflug mein Gepäck neu einchecke und 15 vor Abflug am Gate bin. Macht alles nichts, Flug geht später los und selbst mein Gepäck kommt mit. Indonesiens Verspätungen haben auch Vorteile.

Singapore Sling

Singapur

Ich kaufe mir ein Hop On Hop Off-Busticket. Singapur besteht aus Hochhäusern, quasi alles auf der Tour, was weniger als 6 Stockwerke hat, steht unter Denkmalschutz; Little India, Chinatown, Riverfront. Ansonsten hören wir vor allem Zahlen: wie hoch, wie groß, wie teuer, welcher Platz in der Welt-Rangliste.

Martina Bay Sands Hotel mit 2500 Zimmern und dem höchsten Hotelpool der Welt

Chinatown

In der Einkaufstraße, wo alles sitzt, was Rang und Namen hat, wirbt ein Plakat für den Schlussverkauf:

Ein charakteristisches Statement

Abends finde ich eine kleine Garden-Rooftopbar in der Club-Street. Dort kriege ich keinen Singapore Sling und keinen hauseigenen Garden Sling, dafür ein anderes nettes, basisnahes Gin-Getränk zum Happyhour-Preis.

Oxwell & Co Rooftop Gardenbar

Bula Singapore

Singapur

Mein Flug kommt verspätet um 1:00 a.m. an. Zu spät für einen late midnight Checkin. Die Airline spendiert mir eine Nacht im Crown Plaza am Airport, ein 200$ Zimmer und 50$ für Essen. Am Bett steht ein Eimschlafspray fürs Kopfkissen, Duftöle.

Morgens nehme ich ein Bad im 10. Stock mit Blick auf Runway und Meer.

Tagsüber laufe ich in Singapur herum und versuche eine gute Ausstellung zu finden, doch irgendwie ist es zu heiß für alles.

Nach dem Faceifting der letzten Jahrzehnte gilt Singapur als grüne Stadt. Eine Grünfläche ist mit Kunstrasen ausgelegt. Nicht Rollrasen, sondern Kunststoff.

Abends entdecke ich Chinatown und dass Dhammasiha, der Abt, Matthias‘ Freund, den wir in Brisbane besucht haben, einen Talk in Singapur hält, leider nach meiner Zeit.

Da wäre ich gerne hin gegangen